Wir suchen eine Familie für Herbst und Advent.

Unser Fotograf Boris Mitterlehner fotografiert die PERG-Models für das PERG-Journal. Dabei sind wir im Studio und in der Stadt, in Geschäften und Lokalen, beim Einkaufen, Wandern, Rad fahren und weiteren Aktivitäten. Die Fotos nutzen und veröffentlichen wir vom Stadtmarketing PERG für die Werbemaßnahmen der Stadt Perg. Jedoch gibt es auch für unsere Models eine schöne Fotosammlung als Erinnerung und als Geschenk PERG-Gutscheine für Einkauf&Genuss.

Wen wir suchen:

  • Ihr seid Eltern, 27 Jahre alt oder älter, habt ein Kind oder mehrere Kinder?
  • Es stört euch nicht, für eine gewisse Zeit in der Öffentlichkeit zu stehen?
  • Ihr seid eine unternehmungslustige Familie, die gerne wandert, Rad fährt und Veranstaltungen in Perg besucht?
  • Es stört euch nicht, dabei in verschiedenen Posen und Outfits fotografiert zu werden und diese Bilder immer wieder in Zeitungen, auf Plakaten und im Internet zu sehen?
  • Ihr tragt gerne aktuelle Mode, seid neuen Styles gegenüber offen?
  • Frische Waren vom Bäcker, Fleischer oder vom Wochenmarkt genießt ihr gerne?
  • Dazu habt Ihr auch noch an unterschiedlichen Tagen mehrere Stunden Zeit, um euch fotografieren zu lassen?
  • Und es gibt auch noch einen besonderen Bezug zu Perg? Im besten Fall arbeitet einer von euch hier, euer Kind oder eure Kinder gehen hier in die Schule, ihr wohnt in Perg oder im Umkreis von ca. 15 Kilometern.
  • Ihr habt Freunde in Perg und geht gerne in der Stadt einkaufen, besucht öfters das Stadtzentrum und ab und zu Perger Gasthäuser und Lokale?
Perg-Model für das Perg-Journal

Michaela und Vanessa waren 2017 unsere PERG-Models für das PERG-Journal Herbst und Advent. Nicht auf diesem Bild aber engagiert mit dabei war auch Vater und Ehemann Thomas.

Dann bewerbt euch als PERG-Model 2018/2019!

Sendet uns aussagekräftige Fotos an diese E-Mail und erzählt uns, warum gerade ihr unsere beste Wahl als PERG-Model sein werdet!

Was ihr noch wissen müsst

Die Aufnahmen, die wir machen, veröffentlichen wir im PERG-Journal, auf unseren Websites, in Zeitungen und Journalen im Rahmen unserer Pressearbeit, auf facebook, Instagram, Google+, Twitter und evtl. weiteren Social-Media-Plattformen. Wir verwenden die Bilder in den aktuellen Ausgaben des PERG-Journals im Herbst und im Winter und darüber hinaus noch weitere Jahre. Dafür brauchen wir eure Zustimmung für die örtlich und zeitlich uneingeschränkte Nutzung der Fotografien.

Perg-Models im PERG-Journal 27, Frühjahr 2017

Peter und Sabrina modelten für das PERG-Journal Frühling 2017. Ihre Kinder waren noch zu jung und wurden noch nicht für das PERG-Journal fotografiert.

 

Tipps vom Einrichtungsberater.

Impulse, mit denen Wohn- und Geschäftsräume einzigartig einzurichten sind gibt es von Einrichtungsberater Christoph Schinnerl. Denn ist er überzeugt, dass Möbel unser persönliches Wohlbefinden beeinflussen. Wir Menschen fühlen uns einfach wohl in behaglich eingerichteten Wohnräumen und an ergonomisch optimierten Arbeitsplätzen.

Familie Lettner und Christph Schinnerl

Die Zimmer im Gasthof Lettner plante und gestaltete Christoph Schinnerl.

4 Mal Mensch vor Maß in der Beratung

  • Ein Einrichtungsberater interessiert sich zuerst für Sie als Mensch. Das ist besonders relevant, weil Raum und Einrichtung spiegeln die Menschen wider, die darin leben.
  • Formen und Farben weisen auf Eigenart und Identität ihrer Nutzer hin. Deshalb stimmt der Einrichtungsberater diese mit Ihnen ab.
  • Gut beraten heißt zuzuhören! Was Sie als Bewohner, Sie als Unternehmensleiter, Sie als Mitarbeiter wünschen, wonach sie sich sehnen ist für die Einrichtungsplanung wichtig.
  • Ihnen wird vemittelt, wie unterschiedliche Materialien, Design und Farben auf Raum und Nutzer wirken.

Erst danach nimmt der gute Einrichtungsberater Maß, plant die neue Küche, das Badezimmer, die Wohnräume oder Arbeitsplätze. Daraufhin erstellt er eine fotorealistische 3D-Zeichnung. Im nächsten Schritt werden Details mit Ihnen besprochen. Erst dann wird bestellt und produziert.

Persönlichkeit zuerst

Christoph Schinnerl zu kontaktieren hat noch weitere Vorteile: Erstens kommt er persönlich zu Ihnen ins Haus und zweitens fühlt er sich in die Räume hinein, die einzurichten sind. Somit erspart er Ihnen weite Wege und gibt Ihnen gleichzeitig die Sicherheit, dass alles passen wird. Denn Schinnerl plant nicht nur – er ist persönlich dabei, wenn die Möbel geliefert und montiert werden. Dabei wird Sie das gute Preis-Leistungs-Verhältnis freudig überraschen. So wie andere Kunden im Mühlviertel, in Linz und auch im benachbarten Mostviertel – denn die empfehlen den Einrichtungsberater gerne weiter.

Vereinbaren Sie ein Erstgespräch – das kostet nichts und wird sich für Sie lohnen.

Kontakt

Einrichtungsberater Christoph Schinnerl
Adresse: 4320 Perg, Schererweg 7
Tel.:   07262/626 55
E-Mail:   c.schinnerl@aon.at
Web:   www.christophschinnerl.at

Vorraum_Einrichtungsberater Schinnerl

Vorraum

Küchenzeile; im Hintergrund Verbau des Eingangs zur Speisekammer

Küchenzeile; im Hintergrund Verbau des Eingangs zur Speisekammer

Küchenzeile

Küchenzeile

Im Puls der Stadt Perg.
Von Geburt an mit ganzem Herzen in Perg.

img_2702_kernGut drauf und voll dabei – das waren unsere Models Michaela und Nadine beim Foto-Shooting für dieses PERG-Journal. Genau so können Sie bei Ihrem Besuch in Perg die beiden auch bei allen Festen in Perg treffen – und natürlich beim Einkaufen. Denn Michaela arbeitet bei Lederwaren Irrendorfer und Nadine bei Juwelier Edthaler.
Die Freude hielt sich bei Michaela in Grenzen, als wir ihr sagten, dass sie Model fürs PERG-Journal werden soll. Doch sie erfüllte damit den Wunsch ihrer Tochter, die sich gerne mit ihr fotografieren lassen wollte – da musste sie also mit. Die Fotos zeigen die innige Verbindung zwischen den beiden, die sicher und vertraut miteinander umgehen und auftreten. „Wir machen auch in unserer Freizeit vieles gemeinsam“, sagt Michaela und meint Rad fahren, Skilaufen oder eben mit Freunden in Perg unterwegs sein. Es ist kein Zufall, dass wir in der Bücherstadt Perg zwei Leseratten fotografierten. So gab es erstmals ein Buch als Honorar, das beim Shooting gleich gefiel: Herbert Dutzlers neues Werk „Die Einsamkeit des Bösen“ packte Michaela gleich als Urlaubslektüre ein. Die beiden tauschen ihre Buchlieblinge aus. Jojo Moyes gehört derzeit zu ihren Lieblingsautorinnen. Nadine kocht gerne. Sie lässt sich jedoch auch gerne bekochen. Am liebsten von ihrem Freund Johannes Schachner, der im Restaurant Schachners Machland Stuben die Küche führt.